Deutsche Bank Collection Live - Meet the Artist

Anlässlich der Ausstellung Time Present – Photography from the Deutsche Collection im Berliner PalaisPopulaire startete die Deutsche Bank im September 2020 eine neue Talkreihe, in der internationale Künstler*innen mit Kurator*innen und Journalist*innen über ihre Arbeit und Werke in der Unternehmenssammlung diskutieren. Besonders in Zeiten, in denen der Zutritt zu den Ausstellungen limitiert ist, schafft Deutsche Bank Collection Live – Meet the Artist einen lebendigen und unmittelbaren Zugang zu aktueller Kunst, ihren Themen und Diskursen.

Die Talks fanden sowohl online als auch im Rahmen von Live-Events statt und boten den Teilnehmer*innen die Möglichkeit des persönlichen Austausches mit den Künstler*innen aus der Sammlung. Die neue Talk-Serie begleitet dabei nicht nur die Ausstellungen im PalaisPopulaire, sondern das gesamte globale Kunstengagement der Deutschen Bank. Alle Gespräche können auf der Website des PalaisPopulaire im Livestream verfolgt werden und sind anschließend als Video abrufbar.

Wenn Sie wissen wollen, warum der deutsche Fotograf Andreas Mühe immer wieder zu seiner Familiengeschichte zurückkehrt, die chinesische Künstlerin Cao Fei Fabrikarbeiter*innen als Rockstars und Ballerinas auftreten lässt oder die niederländische Künstlerin und Aktivistin Mathilde ter Heijne will, dass wir vergessene Frauenleben mit hinaus in die Welt nehmen, dann erkunden Sie unsere Meet the Artist-Talks und lassen sich inspirieren!

Deutsche Bank Collection Live - Meet the Artist

Andreas Mühe
im Gespräch mit Friedhelm Hütte, Leiter der Kunstabteilung der Deutschen Bank


Axel Hütte
im Gespräch mit Friedhelm Hütte


Cao Fei
im Gespräch mit Britta Färber, Chefkuratorin der Sammlung Deutsche Bank


Tokihiro Sato
im Gespräch mit Friedhelm Hütte


Adrian Paci
im Gespräch mit Britta Färber


Andrea Galvani
im Gespräch mit Britta Färber


Martin Liebscher
im Gespräch mit Friedhelm Hütte


Anett Stuth
im Gespräch mit Britta Färber


Basim Magdy
im Gespräch mit Britta Färber


Mathilde ter Heijne
im Gespräch mit Svenja von Reichenbach, Leiterin des PalaisPopulaire