Let’s celebrate
Ein Jahr PalaisPopulaire

Anlässlich seines einjährigen Bestehens feiert das PalaisPopulaire mit seinen Besuchern: Am Wochenende vom Freitag, dem 27. September, bis zum Sonntag, dem 29. September, ist der Eintritt zu der laufenden Ausstellung summer of love frei. Zusätzlich kann man kostenlos eine Vielzahl von Angeboten wahrnehmen. Dazu gehören Führungen ebenso wie eine Lesung mit Texten von Joan Didion und der schon traditionelle Parkour-Workshop.

Genau ein Jahr ist es nun her, dass das PalaisPopulaire mit The World on Paper seine Pforten öffnete. Mit über 300 Werken von 133 Künstlern gab die Ausstellung neue Einblicke in die Diversität, Geschichte und internationale Ausrichtung der Sammlung Deutsche Bank und untersuchte aus ganz unterschiedlichen Perspektiven die Faszination des Mediums Papier. Ein ambitionierter Auftakt, denn alle Ausstellungen im PalaisPopulaire sind in ein interdisziplinäres Programm aus Kunst, Kultur, Sport, Tanz, Performance und Literatur eingebunden. Das Konzept wurde ins Leben gerufen, um ein wirklich offenes Haus zu schaffen, das neue Verbindungen und kulturelle Erlebnisse für alle ermöglicht.

Ein Jahr PalaisPopulaire, das war auch ein Jahr mit Talks, Workshops, Angeboten für Kinder und Jugendliche und langen Clubnächten, bei denen man DJ-Sets in den Ausstellungsräumen lauschen konnte. Ob nun Teenager mit Profis Parkour trainierten, Meditations- und Aktzeichenkurse abgehalten wurden oder der britische Botschafter Sebastian Wood im Rahmen der Tate-Schau Objects of Wonder mit der Moderatorin Andrea Thilo über „Britishness“ in Deutschland diskutierte – das PalaisPopulaire hat seinen Platz in der Kulturlandschaft der Hauptstadt schnell gefunden.

Einen wesentlichen Aspekt des Programms bildet dabei die Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten, Problemen und Visionen einer digitalisierten Gesellschaft. In diesem Herbst werden sich gleich zwei Ausstellungen auf sehr unterschiedliche Weise mit diesem Thema beschäftigen. Im November eröffnet mit Caline Aoun: seeing is believing die Ausstellung der „Künstlerin des Jahres“ der Deutschen Bank. Aoun, die in Beirut lebt und arbeitet, zeigt in ihren abstrakten und poetischen Arbeiten, dass das vermeintlich immaterielle „Digitale“ ganz greifbare Auswirkungen auf die Wirklichkeit hat und nicht nur unsere Wahrnehmung, sondern auch unsere Beziehungen, Umgebungen und Gesellschaften physisch formt. Parallel dazu transportiert Das Totale Tanz Theater den Aufbruchsgeist und die künstlerischen Visionen des Bauhauses ins 21. Jahrhundert. Inspiriert von Oskar Schlemmers Bühnenexperimenten und Walter Gropius‘ Projekt des Totalen Theaters versetzt die von der Interactive Media Foundation konzipierte Virtual Reality-Installation die Besucher in einen 400 Meter hohen modernistischen Dom. Auf dieser virtuellen Bühne treffen sie auf interaktive Tanzmaschinen, die dazu einladen, Teil der Choreografie zu werden. Ein sinnliches Tanzerlebnis – und zugleich eine höchst aktuelle Reflexion über das Verhältnis von Mensch und Maschine.  

2020 baut das PalaisPopulaire das Konzept weiter aus. Zusätzlich zu digitalen Angeboten wie Augmented Reality oder der Ausstellungs-App bietet es den Besuchern ein völlig neues Erlebnis an: Als erste Institution in Europa wird das PalaisPopulaire künstliche Intelligenz zur Kunstvermittlung einsetzen. Die Besucher können mit MIA with IBM Watson völlig ungestört über Kunstwerke chatten und wirklich alles fragen, was sie wollen. Eingesetzt wird MIA ab März in Time Present, der Ausstellung zum 40-jährigen Jubiläum der Sammlung Deutsche Bank.

Nach dem Medium Papier steht in der zweiten Ausstellung aus der Sammlung Deutsche Bank die Fotografie im Fokus. Von der „Düsseldorfer Schule“ um Bernd und Hilla Becher bis hin zu neuen, globalen Positionen verfolgt Time Present die Entwicklung der Fotokunst in der Unternehmenssammlung von den 1980ern bis in die Gegenwart. Zeitgleich eröffnet mit Christo & Jeanne-Claude - Projects 1963-2020 eine Ausstellung über eines der populärsten Künstlerpaare unserer Zeit. Mit Zeichnungen und Objekten aus der Ingrid & Thomas Jochheim Collection dokumentiert die Schau die spektakulären Verhüllungsaktionen aus sechs Jahrzehnten.

Let’s celebrate
Ein Jahr PalaisPopulaire

27. – 29.09.2019
PalaisPopulaire

Alle Informationen zum Programm unter: db-palaispopulaire.de