Dallas Museum of Art – „Arthur Jafa: Love is the Message, The Message is Death“

Im Sommer 2020 vereinten sich angesichts der Black Lives Matter-Proteste 28 Museen und Institutionen weltweit, um Arthur Jafas Video Love is the Message, The Message is Death (2017) zwei Tage lang gratis online zu streamen und bezogen damit auch Stellung zu der Ermordung von Georg Floyd. Darunter war auch eines der ArtCard-Partnermuseen der Deutschen Bank, das Dallas Museum of Art, das dieses Video in seiner Sammlung hat. Jetzt zeigt es die Arbeit des US-amerikanischen Künstlers, der 2019 auf der Biennale in Venedig mit dem goldenen Löwen ausgezeichnet wurde, als Installation. Am liebsten zeigt Jafa selbst diese Arbeit in einem schwarzen Zelt. Diese Struktur, das Gegenteil des White Cube, ist an die sogenannten „revival tents“ aus den Südstaaten angelehnt, in denen traditionell Christ*innen zu Gottesdiensten, Heilungszeremonien und Predigten zusammenkamen.

Tatsächlich hat auch das Werk eine spirituelle Dimension und setzt sich mit Tod, Leid und Transzendenz auseinander. Love is the Message, The Message is Death ist aus im Internet gefundenem und selbst gedrehtem Material collagiert und schildert die „black experience“ in Amerika. Protagonist*innen der schwarzen Bürgerrechtsbewegung tauchen genauso auf wie schwarze Popstars und Szenen von brutaler Polizeigewalt. Unterlegt sind die rhythmisch geschnittenen Aufnahmen von Kanye Wests Gospel-Track Ultralight Beam, der dem Werk eine hypnotische, fast kathartische Qualität verleiht.

Arthur Jafa:
Love is the Message, The Message is Death

bis 7.3.2021
Dallas Museum of Art