Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Ein Nachruf auf Mike Kelley
Die neue ArtStation im Winchester House
Deutsche Bank unterstützt Ausstellung der ALTANA Kulturstiftung
Art works App jetzt live
Berliner Wahrzeichen wieder am vertrauten Ort
Deutsche Bank fördert große Sigmar Polke-Schau in Sao Paulo
Tamara Grcics Projekt für den Frankfurter Roßmarkt
Nachruf Karl Duschek
Views 2011: Konrad Smolenski gewinnt den bedeutendsten Preis für junge polnische Kunst
Wall Gallery zeigt Künstlerinnen aus der Sammlung Deutsche Bank
Rosemarie Trockel erhält Goslarer Kaiserring
Deutsche Bank sponsert Nedko Solakov Schau in der Ikon Gallery
Deutsch-polnische Kunst und Geschichte - Deutsche Bank Stiftung unterstützt Ausstellung im Martin-Gropius-Bau

drucken

weiterempfehlen
Und ewig ticken die Uhren
Tamara Grcics Projekt für den Frankfurter Roßmarkt



Im Schritttempo fährt ein Auto mit angehängtem Wohnwagen über den Frankfurter Roßmarkt, einen Platz mitten in der Innenstadt. In die Außenwände des Wohnwagens sind zwei riesige, trichterartige Lautsprecher eingelassen, aus denen das unablässige Ticken einer Uhr erklingt. Jede Stunde wird das Ticken von einer kurzen Komposition abgelöst. Immer wieder mustern Passanten die mobile Sound- und Zeitmaschine, die zugleich alltäglich und merkwürdig surreal wirkt. Den ganzen Winter über wird sie auf dem Roßmarkt ihre Kreise ziehen – Sekunden, Stunden, Tage.

Die Arbeit OUTSIDE HERE stammt von Tamara Grcic, die mit zahlreichen Fotoarbeiten in der Sammlung Deutsche Bank vertreten ist. In ihrem Werk spürt die in Frankfurt lebende Künstlerin immer wieder den Phänomenen Zeit und Vergänglichkeit nach. Ihre neue Sound-Installation entstand im Rahmen des wegweisenden Projekts ROSSMARKT3. Jedes Jahr wird eine temporäre skulpturale Arbeit entwickelt, die auf den Platz reagiert und den Frankfurter Bürgern diesen traditionsreichen, aber auch identitätslosen Ort wieder näher bringen soll. Zugleich geht es darum, Jugendliche mitbestimmen zu lassen, indem sie zu Auftraggebern eines öffentlichen Kunstwerkes werden: Denn keine Expertenjury entscheidet darüber, wer diese Arbeit realisiert, sondern 25 Oberstufenschüler von Frankfurter Gymnasien. Gemeinsam erforschen die Schüler im Vorfeld in interdisziplinären Workshops den Ort, für den das Kunstwerk bestimmt ist. Dabei geht es um die historischen, städtebaulichen, soziologischen und ästhetischen Aspekte des Platzes. Dann formulieren sie den Auftrag an den von ihnen ausgewählten Künstler. Nachdem ROSSMARKT3 2010 mit Tomas Saracenos Skulptur Cloud City/Air-Port-City initiiert wurde, fiel die Wahl in diesem Jahr auf Tamara Grcic. Ihr tickendes Wohnmobil ist noch bis April 2012 auf dem Roßmarkt unterwegs.




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Roman Ondak: "Künstler des Jahres" 2012 der Deutschen Bank / "Die Kunstwelt ist kein utopischer Freiraum..." Glenn Ligons AMERICA / 12 Harmonics: Keith Tysons spektakuläre Arbeit für das Winchester House / Pawel Althamer: Eingebung, Inkarnation und der Traum von einem inspirierten Unternehmen / Ein Interview mit Pawel Althamer / Franz Erhard Walther: Aktion statt Interpretation / Rivane Neuenschwander: Die Magie der einfachen Dinge / Der Views Preis 2011: Junge polnische Szene im Aufbruch
On View
Pawel Althamers "Almech" im Deutsche Guggenheim / Glamour und Geschichte: Douglas Gordon in Frankfurt / Beuys and Beyond in Sao Paulo
Presse
Pressestimmen zur Frieze Art Fair 2011 / Pressestimmen zu Once Upon a Time
Impressum  |   Rechtliche Hinweise  |   Zugänglichkeit  |   Datenschutz  |   Cookie Notice
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++