ArtMag by Deutsche Bank Deutsche Bank Gruppe  |  Verantwortung  |  Kunstprogramm  |  Deutsche Bank KunstHalle  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Parastou Forouhar im Iran angeklagt
Spannende Wiederentdeckung: Peter Roehr in Frankfurt
Karin Sanders Projekt für die Temporäre Kunsthalle Berlin
Deutsche Bank unterstützt Kunstprojekt zum Weltklimagipfel
Nachruf Jeanne-Claude
Kunstmesse Art Hong Kong: Deutsche Bank Hauptsponsor
Gewinner Views 2009
Os Gêmeos: Deutsche Bank fördert Street Art-Ausstellung
Frieze Art Fair in London
Praemium Imperiale für Zaha Hadid und Hiroshi Sugimoto
Collection Tours: Deutsche Bank unterstützt Kulturhauptstadt RUHR.2010
Guggenheim Foundation ehrt Deutsche Bank
PRIMAVERA präsentiert australische Nachwuchskünstler

drucken

weiterempfehlen
Audiotour durch Berlin
Karin Sanders Projekt für die Temporäre Kunsthalle



Von John Armleder bis Ralf Ziervogel – ganze 566 in Berlin arbeitende Künstler beteiligen sich an Karin Sanders Projekt für die Temporäre Kunsthalle. Betritt man den White Cube sieht man allerdings erst einmal – nichts. Wo Kirstine Roepstorff kürzlich für Scorpio’s Garden Bilder, Skulpturen und Installationen wuchern ließ, herrscht gähnende Leere. Für Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin verzichtet Sander ganz auf visuelle Werke, an den Wänden sind lediglich die Namen der eingeladenen Künstler zu lesen. Deren Arbeiten finden sich auf Audioguides. Denn für ihre "Ausstellung" hat die Konzeptkünstlerin Kollegen gebeten, eine eigene künstlerische Arbeit zu beschreiben oder in einen Audiobeitrag zu übersetzen. Beteiligt haben sich ganz unterschiedliche (Wahl)Berliner – neben Malern wie Rainer Fetting oder Bernhard Martin und Zeichnern wie Marc Brandenburg oder Marcel van Eeden natürlich auch zahlreiche eher konzeptuell arbeitende Künstler: Ayse Erkmen, Andreas Slominski, Rirkrit Tiravanija. Entstanden sind ganz unterschiedliche akustischer Statements – performative, gesungene, frei gesprochene oder vorgelesene. Über Kopfhörer eröffnet sich den Besuchern eine neue Wahrnehmungsebene, die ein imaginatives Erlebnis ermöglicht.

Sander ist mit zahlreichen Arbeiten in der Sammlung Deutsche Bank vertreten und realisierte 2004 auch zwei Wandarbeiten für das ibc in Frankfurt. Ihr aktuelles Projekt lenkt die Aufmerksamkeit auf das Vermögen der Sprache, sinnliche Bilder zu evozieren. Das war auch das Thema ihrer Arbeit wordsearch, die 2002 im Auftrag der Deutschen Bank als Teil der Kunstreihe Moment entstand. Die Künstlerin realisierte die "translinguistische Skulptur" in New York. Das Werk setzte sich aus 250 elementaren Begriffen wie "Haus" oder "Freund" zusammen – in den 250 Sprachen, die man in der Metropole hören kann. Alle Worte wurden in jede der anderen Sprachen übersetzt und am 2. Oktober 2002 in der New York Times gedruckt – dort, wo sonst die Aktienkurse stehen. Der Word Flow ersetzte den Cash Flow und veranschaulichte den kulturellen Reichtum der Stadt. So wie wordsearch auch als New York-Porträt fungierte, schafft Sander mit ihrem aktuellen Projekt ein auditives Abbild Berlins und seiner enormen künstlerischen Vielfalt.
A.D.

Zeigen. Eine Audiotour durch Berlin von Karin Sander
05.12.2009 - 10.01.2010
Temporäre Kunsthalle, Berlin




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Tracing the City - Julie Mehretus Auftragsarbeit Grey Area / Geschenktipps zu Weihnachten von ArtMag / Ricky Burdett über die Zukunft der Megastädte / Wangechi Mutu: Zwischen Schönheit und Schrecken / Anish Kapoors Memory im New Yorker Guggenheim Museum / Yan Pei-Ming: Die Macht der Bilder / Danh Vo: Andenken an das Vergessen / Deutsche Bank Awards
On View
Grey Area - Julie Mehretus Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim / Hanging Out at a Museum: Cai Guo-Qiang in Taipeh / Views 2009 in der Warschauer Zacheta Nationalgalerie / Karl Duschek im Mies van der Rohe Haus / Back to the Garden in der 60 Wall Street Gallery
Presse
Der Nebel hat sich gelichtet: Frieze Art Fair in der Presse / Die Presse über Abstraktion und Einfühlung
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit  |  Datenschutz  |  Cookie Notice
Copyright © 2016 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++