Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Deutsche Bank fördert große Jasper Johns-Schau in São Paulo
Surreale Produktlandschaften - Jeff Koons in Frankfurt
Furioser Auftritt: Künstler aus der Sammlung Deutsche Bank auf der documenta 13
Retro-Fiktionen: Made in Germany Zwei in Hannover
Pawel Althamer in Berlin, Bozen und München
Einladung zum Sehen: Yto Barrada in der Ikon Gallery
Raum für wildes Denken - Die Triennale 2012 in Paris

drucken

weiterempfehlen
Einladung zum Sehen
Yto Barrada in der Ikon Gallery



Yto Barrada ist nach Wangechi Mutu die zweite Künstlerin, die von der Deutschen Bank als „Künstlerin des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Mit der Werkschau Riffs stellte das Deutsche Guggenheim in Berlin ihr Werk 2011 in Deutschland erstmals in einer großen Einzelausstellung vor. Seit Ende der 1990er Jahre bildet ihre Heimatstadt Tanger den Ausgangspunkt für Barradas Foto- und Videoarbeiten, Skulpturen und Interventionen. Ihr ebenso poetisches und wie politisch engagiertes Werk lädt den Betrachter zum Sehen ein – fordert dazu auf, genauer hinzuschauen.

Die 1971 geborene Marokkanerin hat eine ganz spezifische Ästhetik des Beiläufigen entwickelt. „Quietly mesmerizing“, auf stille Art faszinierend, so charakterisierte vor kurzem die Chicago Tribune ihre Installationen, Filme und Fotoarbeiten. Anlass war Barradas Ausstellung in der Renaissance Society, Chicago, wo Riffs nach der Premiere in Berlin und einer Station im Brüsseler WIELS dieses Frühjahr gastierte. Jetzt ist die Schau der „Künstlerin des Jahres“ 2011 in die Ikon Gallery im britischen Birmingham weitergewandert. Damit setzt die Deutsche Bank ihre Kooperation mit dem renommierten Ausstellungshaus fort. 2011 stand hier die Nedko Solakov-Ausstellung All in Order, with Exceptions auf dem Programm, die von der Bank gefördert wurde. Nach der Station in Birmingham wird Yto Barrada: Riffs auch im MACRO in Rom und dem Fotomuseum Winterthur zu sehen sein.

Yto Barrada: Riffs
16. 05. – 08.07. 2012.
Ikon Gallery, Birmingham




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Sammlung Deutsche Bank goes App / Kuratorin Joan Young über Gabriel Orozcos Auftragsarbeit für das Deutsche Guggenheim / Jeder ist ein Performer: Roman Ondáks "do not walk outside this area" im Deutsche Guggenheim / Grammatik des Alltags: Anmerkungen zu Roman Ondák / Die Deutsche Bank ist erneut Hauptsponsor der ART HK / No Place like Home - Ein Rundgang durch die Whitney Biennale 2012 / Nüchterne Schönheit: Die Fotografien von Berenice Abbott / Vorhang auf! Die Premiere der Frieze New York / Tor zur Gegenwart - Wilhelm Sasnal im Münchner Haus der Kunst / „Farbe im Weltall ist eh Quatsch“: Auf den Spuren von Thomas Ruff / Ein Interview mit Brendan Fernandes
On View
Roman Ondáks Projekt für das Deutsche Guggenheim / The Sight of Sound - Kunst und Musik in der 60 Wall Gallery / Cornelia Schleime in der Deutschen Bank Luxembourg
Presse
Pressestimmen zur Premiere der Frieze New York / Die Presse über "Found in Translation" im Deutsche Guggenheim / „Frankfurter Museumswunder“ - Pressestimmen zum neuen Städel Museum
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++