Deutsche Bank Gruppe  |  Gesellschaftliche Verantwortung  |  Sammlung Deutsche Bank  |  Deutsche Guggenheim  |  English  
Home Feature On View News Presse Archiv Service
Diese Kategorie enthält folgende Artikel
Phoebe Washburn in der Kestnergesellschaft
Ausgezeichnete Künstler auf der Venedig Biennale
Miwa Yanagi im Japanischen Pavillon
Deutsche Bank unterstützt Yona Friedmans Projekt für die Venedig-Biennale
Deutsche Bank Awards 2009
Kunst privat!
Villa Romana Preisträger 2010

drucken

weiterempfehlen
Villa Romana Preisträger 2010 stehen fest


Anna Heidenhain, Sebastian Dacey, Anna Möller und Martin Pfeifle sind die Preisträger des Villa Romana-Preises 2010. Auf ihrer Sitzung am 6. Juni in Florenz wählten die diesjährigen Juroren – Susanne Gaensheimer, Direktorin des Museums für Moderne Kunst Frankfurt und die in Neuss lebende Künstlerin Rita McBride – die neuen Preisträger aus. Der Villa Romana-Preis ist mit einem zehnmonatigen Arbeitsaufenthalt in dem Florentiner Künstlerhaus, einem freien Atelier sowie einem monatlichen Stipendium verbunden. Die Villa Romana wurde 1905 von dem Maler Max Klinger erworben, um Künstlern eine großzügige Arbeitssituation in Florenz zu bieten. Der Villa Romana-Preis ist nicht nur der älteste deutsche Kunstpreis, sondern auch das am längsten bestehende kulturelle Engagement der Deutschen Bank. Er wird vom Verein Villa Romana ausgelobt und finanziert mit Mitteln der Deutsche Bank Stiftung, des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie weiterer privater Förderer.

Anna Heidenhain, 1979 in Wiesbaden geboren, studierte an der Kunstakademie Düsseldorf und lebt seit 2007 in Istanbul. In ihrer künstlerischen Arbeit hat sich Heidenhain von der skulpturalen Form immer weiter in den sozialen Raum und seine uneindeutigen Zonen zwischen Kunst und Design, Objekt und Repräsentation bewegt. 2006 arbeitete Anna Heidenhain mit einem Stipendium des Goyang National Art Studio in Korea.

Sebastian Dacey, 1982 in London geboren, studierte zunächst am Art College Wimbledon, dann an der Akademie der Bildenden Künste in München, und lebt heute in Berlin. Dacey ist Maler. In seinen Ölbildern arbeitet er mit abstrakten wie figurativen Zeichen und ihrer Bindung an Malgrund und Kunstgeschichte. Dacey stellte in den letzten Jahren im Kunstverein Heilbronn und im Kunstbau Lenbachhaus in München aus.

Anna Möller, 1980 in Hamburg geboren, studierte an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. In ihren Installationen, Papierarbeiten und Videos spielt das Verhältnis von Körper und Konzept eine wesentliche Rolle. Möller betrieb von 2004 bis 2008 zusammen mit Hannes Loichinger und Tillmann Terbuyken den Ausstellungsraum "Pudelkollektion" im Golden Pudel Club, Hamburg.

Martin Pfeifle, 1975 in Stuttgart geboren, schloss 2004 als Meisterschüler bei Hubert Kiecol an der Düsseldorfer Kunstakademie ab. Im selben Jahr wurde er mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Stipendium ausgezeichnet. Sein Werk ist gekennzeichnet von großformatigen Konstruktionen, die den tatsächlichen Raum zur Hülle einer physisch erfahrbaren Verschiebung und Erweiterung mutieren lassen. Pfeifle hat bereits viele Innen- und Außenräume "bespielt", darunter das Westfälische Landesmuseum Münster, der Neue Aachener Kunstverein , das Lehmbruck Museum Duisburg.




Newsletter
Bleiben Sie immer Up to Date in Sachen Gegenwartskunst – mit ArtMag. Abonnieren Sie hier unseren Newsletter.
 

Alternative content

Get Adobe Flash player

Feature
Imi Knoebel in der Sammlung Deutsche Bank / Markus Amm: Man kann die Moderne nicht neu erfinden / Serialität und Farbe bei Knoebel / Ein Interview mit Parastou Forouhar / Interview Daniel Birnbaum / Ephemere Momente: Eske Schlüters / Kunstblogs für Einsteiger / Karola Krauss über Imi Knoebel
On View
Abstraktion und Einfühlung im Deutsche Guggenheim / Imi Knoebel im Deutsche Guggenheim / Kunstraum der Deutschen Bank in Salzburg zeigt Positionen aus dem Iran / Att Poomtangon: Portikus unter Wasser / Immigrant Artists in der 60 Wall Street Gallery
Presse
Imi Knoebel im Deutsche Guggenheim
Impressum  |  Rechtliche Hinweise  |  Zugänglichkeit
Copyright © 2012 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main


+  ++  +++